Welcher Weg

Viele Wege, ein Ziel: Selbständigkeit als Handwerksmeister.

Jede Karriere verläuft anders. Zu unterschiedlich sind die individuellen, persönlichen und fachlichen Faktoren, die auf dem Weg zur Selbständigkeit eine Rolle spielen. Grundsätzlich gibt es jedoch einige sinnvolle, bewährte und machbare Wege.

Unternehmensneugründung

Auf diese Weise sind die Möglichkeiten, sich selbst und seine Vorstellungen zu verwirklichen, am größten.

Unternehmensnachfolge

Hier kommt es sehr darauf an, das richtige Unternehmen zu finden und dass sich Inhaber und Nachfolger verstehen. Dieser Weg hat viele Vorteile, das Geschäft ist etabliert, Kunden und Lieferanten sind vorhanden und aufeinander eingespielt. Die Unternehmensnachfolge bzw. -übernahme kann in Schritten erfolgen oder sich nur in einer Beteiligung ausdrücken.

Teamgründung

Im Vordergrund steht hierbei die Zusammenarbeit von Partnern, die sich ergänzen. Ideal ist ein Team aus verschiedenen Spezialisten, die alle Anforderungen einer Unternehmensführung erfüllen und für die gemeinsame Selbständigkeit gut aufgestellt sind.

Kooperationen

In die Selbständigkeit führt auch der Weg über existierende regionale oder überregionale Kooperationen wie Franchising, Vertriebs- und Einkaufskooperationen und Joint Ventures mit vorhandenem Know-how und einem etablierten Konzept.